Mediation als Mittel der alternativen Streitbeilegung hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Dank fundierter Ausbildung und jahrelanger Erfahrung in Wirtschafts- und Familienmediation können wir Mediationen in diesen Bereichen kompetent anbieten.

Mediation ist ein aussergerichtliches Konfliktlösungsverfahren, in dem ein neutraler Dritter ohne inhaltliche Entscheidungsbefugnis die Konfliktparteien darin unterstützt, eigenverantwortlich rechtsverbindliche Lösungen zu entwickeln. Oder, in der Sprache der Systemik ausgedrückt: Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, in dem die Konfliktparteien anstreben, gemeinsam aufeinander bezogene Entscheidungen zu treffen, die auf dem Verständnis von sich selbst, dem anderen und ihrer Sicht der Realität aufbauen.

Was hindert Sie daran, die Konflikte in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld mit Hilfe eines professionellen Mediators oder MediatorInnen-Teams anzugehen?[:en]Mediation als Mittel der alternativen Streitbeilegung hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, und zwar nicht nur in familienrechtlichen Auseinandersetzungen (Trennungs- und Scheidungsmediation), sondern auch bei Konflikten in Wirtschaft, Verwaltung und Umwelt, in Schulen, NGOs und anderen Organisationen. Dank fundierter Ausbildung und jahrelanger Erfahrung in Wirtschafts- und Familienmediation können wir Mediation in diesen Bereichen kompetent anbieten.

Mediation kennzeichnet sich dadurch, dass

  • ein allparteilicher (neutraler) Dritter ohne inhaltliche Entscheidungsbefugnis die Konfliktparteien in einem freiwilligen aussergerichtlichen Konfliktlösungsverfahren darin unterstützt, eigenverantwortlich rechtsverbindliche Lösungen zu entwickeln;
  • sie in der Regel schnellere und kostengünstigere Konfliktbearbeitungen zulässt als in vergleichbaren gerichtlichen Verfahren;
  • kreativen Lösungsansätzen mehr Raum geboten wird als mit den klassischen Konfliktlösungsverfahren;
  • sie weniger die Aufarbeitung der Vergangenheit als die Suche nach konstruktiven Lösungen für die Zukunft zum Inhalt hat;
  • durch die kooperative Konfliktbearbeitung die Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit verbessert und gestärkt werden;
  • nicht nur der Streitgegenstand, sondern darüber hinaus die künftigen Beziehungen der Parteien im Zentrum des Interesses stehen;
  • die Autonomie der Parteien erhöht und die Nachhaltigkeit der gefundenen Lösungen gesichert wird;
  • die Parteien bei voller Informiertheit über die rechtlichen Hintergründe des Konfliktes über ihre jeweiligen Positionen hinaus die gegenseitigen Interessen kennenlernen sollen;
  • Konfliktparteien sich nicht als Gegner, sondern als Partner in der Lösungssuche verstehen;
  • sie auf den verschiedensten Gebieten (Wirtschaft, Verwaltung und Umwelt, Arbeitskonflikte, Politik, Familie) erfolgreich eingesetzt werden kann.

 

Was hindert Sie daran, die Konflikte in Ihrem beruflichen Umfeld mit Hilfe eines professionellen Mediators oder MediatorInnen-Teams anzugehen?

Erfahrene und gut ausgebildete Mediationspersonen beraten Sie gerne unverbindlich über Inhalt, Form, Dauer und voraussichtliche Kosten eines Mediationsverfahrens. Kontaktieren Sie Peter Liatowitsch, Gabrielle Bodenschatz, oder Corina Eichenberger-Walther.

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...