Erwerb von Wohneigentum durch Ehegatten

Erwerb von Wohneigentum durch Ehegatten Claudia Stehli Der Erwerb von Wohneigentum ist für Ehegatten primär verbunden mit Freude über das neue Eigenheim und Plänen für eventuelle Umbauten und Einrichtungen. Der Kauf eines Eigenheims stellt in der Regel für die Ehegatten eine ausserordentliche finanzielle Investition dar, der allenfalls Jahre finanzieller Entbehrungen vorausgegangen sind oder welche erst durch […]

Neuerungen im Bereich der des internationalen Scheidungsrechts

Neuerungen im Bereich des internationalen Scheidungsrechts Gabrielle Bodenschatz Per 1. Januar 2017 wurden nicht nur die Bestimmungen im Schweizerischen Zivilgesetzbuches zum neuen Kindesunterhaltsrecht und zum Vorsorgeausgleich revidiert. Eher unbemerkt wurden auch im Bereiche des Internationalen Privatrechts ein paar wesentliche Neuerungen eingeführt. So wurden die Zuständigkeit und das anwendbare Recht im Bereiche der Scheidung harmonisiert und […]

Publikationen Stand Juni 2017

  Publikationen von Dr. Peter Liatowitsch: Anhang Mediation in: Ingeborg Schwenzer / Roland Fankhauser (Hrsg.), Familienkommentar Scheidung (FamKomm), 3. Aufl. Bern 2017 Anhang Konventionen in: Ingeborg Schwenzer (Hrsg.), Familienkommentar Scheidung (FamKomm), 3. Aufl. Bern 2017 (zusammen mit Dr. Claudia M. Mordasini-Rohner) Praktische Überlegungen zum gebührenden Unterhalt bei lebensprägender Ehe und sehr guten finanziellen Verhältnissen in: […]

Liatowitsch & Partner ist Top-Anwaltskanzlei 2017!

Das schweizerische Wirtschaftsmagazin BILANZ hat mit der Zeitschrift LE TEMPS in Zusammenarbeit mit der Marktforschungsfirma statista eine Erbhebung über Top-Anwaltskanzleien durchführen lassen und in einer Sonderbeilage publiziert. Wir sind stolz, in dieser Studie unter die Top-Anwaltskanzleien gewählt worden zu sein und das entsprechende Siegel zu führen. Besonders gefreut hat uns, dass unser Seniorpartner Dr. Peter Liatowitsch im Hauptartikel […]

Wie erwirkt Mann heute das gemeinsame Sorgerecht und was bedeutet dieses?

Wie erwirkt Mann heute das gemeinsame Sorgerecht und was bedeutet dieses? Dr. Claudia M. Mordasini-Rohner, Basel Seit 1. Juli 2014 gilt in der Schweiz das gemeinsame Sorgerecht als Regelfall. Nichtverheirateten und geschiedenen Eltern, vorab Vätern, soll die elterliche Sorge über das Kind gleichermassen zukommen wie verheirateten Eltern oder alleinerziehenden Müttern. Die Eltern sollen, unabhängig von […]

Fahreignung und Führerausweisentzug

Fahreignung und Führerausweisentzug Moritz Gall, Basel Wer mit einem Motorfahrzeug auf die Strasse will, muss laut Gesetz „fahrfähig“, also körperlich und geistig in der Lage sein, sein Fahrzeug sicher zu lenken. Bestehen ernsthafte Zweifel an der Fahreignung (Alkohol-, Betäubungsmittel-, Arzneimittel-, Gesundheits- oder Charakterproblematik), ordnet die zuständige Administrativbehörde (meist eine Teilbehörde der Kantonspolizei) eine Fahreignungsuntersuchung an. […]

Einige Überlegungen und Alternativen zum Vorsorgeauftrag

Einige Überlegungen und Alternativen zum Vorsorgeauftrag Dr. Peter Liatowitsch, Basel Seit dem Jahr 2013 sehen Art. 360 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) vor, dass eine handlungsfähige Person eine natürliche oder juristische Person beauftragen kann, im Fall ihrer Urteilsunfähigkeit „die Personensorge oder die Vermögenssorge zu übernehmen oder sie im Rechtsverkehr zu vertreten“. Ein solcher Vorsorgeauftrag ist […]

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...